7 Trends im Influencer Marketing

By Audiencly
7 Trends Influencer Instagram Marketing
Posted on: 11/02/2020

In diesem Blogartikel stellen wir Dir die 7 Trends im Influencer Marketing vor. Eine Branche, die aus einem erfolgreichen Marketing Mix nicht mehr wegzudenken ist. Angefangen von Hundenahrung über Schmuck bis hin zu Autofelgen.

Es gibt fast nichts, was nicht mindestens ein Influencer weltweit bewirbt. Natürlich wirkt so eine Kaufwerbung nur, wenn das jeweilige Produkt auch zu Dir als Influencer passt. Wir von Audiencly verbinden Dich mit den richtigen Marken, damit Du Deinen Umsatz steigerst.

Die 7 Trends im Influencer Marketing

Was sind jetzt die neuesten Trends im Influencer Marketing? Die Antworten auf diese Frage lässt ein wenig hinter die Kulissen schauen. Das ist auch für Follower nicht uninteressant. Für neue Influencer und solche, die es werden wollen, können folgende Trends helfen:

  1. Micro Influencer für Nischenprodukte
  2. Mit Videos für Aufmerksamkeit sorgen
  3. Instagram TV vermehrt nutzen
  4. Privates zeigen, um Follower zu binden
  5. Lange Kooperationen anstreben
  6. Gezielt Interaktionen suchen
  7. Auf professionelle Kennzeichnung achten
  8. Fazit 7 Trends im Influencer Marketing: Keine Fake Follower

1. Micro Influencer für Nischenprodukte

Wer bereits groß ist, wirbt für große Marken. Das heißt im Umkehrschluss meist, dass viele erfolgreiche Influencer mit derselben Werbung auf Dauer ihre Follower langweilen. Sogenannte Micro Influencer, die kleinen auf dem Markt, können hier für Abwechslung sorgen.

Firmen sind gerade besonders interessiert an Micro Influencern, wenn es um die Werbung von Nischenprodukten geht. Das sind häufig Produkte, die sich weniger um Kosmetik, Autos, Möbel und sonstiges handeln. Du hast noch nicht so viele Follower, agierst als Influencer aber glaubhaft?

Dann sind Nischenprodukte für Dich genau richtig. Den Firmen ist beim Micro Influencer Marketing auch eine kleine Reichweite recht, wenn die Kampagne zum Erfolg führt.

2. Mit Videos für Aufmerksamkeit sorgen

Bilder bleiben im Gedächtnis. Ein gutes Video sorgt für noch mehr Aufmerksamkeit. Bekannte Influencer haben sich technisch und handwerklich meist schon so gut eingearbeitet, dass sie bereits professionelle Videos ihren Followern anbieten.

Ein Bild allein erzählt zwar eine Geschichte, aber ein Video lässt weitaus mehr Raum, um ein bestimmtes Produkt in seinen Eigenschaften zu erläutern. Setze als Influencer deshalb vermehrt auf Instagram TV.

3. Instagram TV vermehrt nutzen

Wenn wir schon bei Instagram TV sind: Die ganze Plattform hat sein Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft. Du kannst weiterhin viele Follower für Dich gewinnen. Instagram ist nach wie vor für viele eine Inspirationsquelle.

Das Vertrauen in den Dienst Instagram ist ungebrochen und sollte deshalb für jeden Influencer wichtig sein. Bleibe aktiv und setze neben Bildern viele Videos ein. Gerne senden wir Dir immer wieder neue Tipps, wie Du Dein Profil verbessern kannst. Jetzt Newsletter abonnieren und keine Trends verpassen:

4. Privates zeigen, um Follower zu binden

Als Influencer präsentierst Du Dich selbst. Deine Arbeit, Familienstorys und Hobbys. Ob Sorgen, Probleme oder auch Freuden und das persönliche Glück.

Auch, wenn Du bereits viele Follower vorweisen kannst, solltest Du nach wie vor private Aktivitäten mit Deinem Publikum teilen. Gerade diese Nähe ist wichtig, um für Authentizität zu sorgen.

5. Lange Kooperationen anstreben

Eintagsfliegen wie einmaliges Vorstellen von Produkten, sorgt bei Followern nicht für Aufmerksamkeit, sondern für Verwunderung. Wenn Du von einer Werbung überzeugt bist, dann präsentiere das Produkt nicht nur einmal.

Deshalb sind gerade lange Kooperationen mit ausgesuchten Firmen wichtig. So schaffst Du eine Art Kontinuität. Du suggerierst Dein Vertrauen in die Produkte. Wir von Audiencly können Dir gerne langfristige Kooperationen vermitteln.

6. Gezielt Interaktionen suchen

Follower sind nicht mehr nur stille Bewunderer von Influencern. Sie wollen sich selbst stärker einbinden auf den unterschiedlichen Plattformen. Sei es mit einer eigenen Meinung, Kommentaren oder Hinweisen. Du kannst diese Interaktion gezielt fördern.

Das ist auch für die Kommunikation untereinander wichtig. Beispielsweise schauen Markenfirmen heutzutage viel häufiger darauf, welche Interaktionen auf dem Feed stattfinden. Die Werbekraft eines Influencers wird nicht mehr allein anhand seiner Follower prüft.

7. Auf professionelle Kennzeichnung achten

Jeder Influencer sollte sich ausführlich mit der Kennzeichnungspflicht auseinandersetzen. Gerade die letzten Neuerungen haben den Followern die Möglichkeiten gegeben, bestehende Kooperationen sofort als solche zu erkennen.

So unterstreichst Du Deine Transparenz gegenüber allen Followern. Außerdem schützt es Dich, rechtliche Strafen befürchten zu müssen. Kennzeichne entsprechend alle Kampagnen, die Du mit Firmen produzierst.

Fazit 7 Trends im Influencer Marketing: Keine Fake Follower

Noch vor einiger Zeit gab es Accounts, welche überraschend schnell wuchsen und so für einen großen Bekanntheitsgrad sorgten. Vermeintlich muss man sagen. Hinter den Followern steckten viele Fake Accounts.

Die Mechanismen, gerade auf Instagram, haben sich verändert. Fake Accounts werden schneller entlarvt. Der Influencer verliert durch diese Aktion das Vertrauen gegenüber seinen treuen Followern und schreckt Firmen ab.

Verzichte also auf den Kauf von Fake Accounts. Befolge stattdessen unsere 7 Trends im Influencer Marketing. Gerne helfen wir Dir, passende Kooperationen zu finden. Kontaktiere uns jetzt:

 



Treten Sie mit uns in Kontakt!

Wir arbeiten rund um die Uhr und in allen Zeitzonen. Senden Sie uns eine Nachricht und wir konzipieren eine erfolgreiche Influencer Werbekampagne für Sie.

contact-close-icon
< class="contact-form-title">Treten Sie in Kontakt mit uns!

Wir arbeiten rund um die Uhr und in allen Zeitzonen. Senden Sie uns eine Nachricht und wir konzipieren eine erfolgreiche Influencer Werbekampagne für Sie.

Thanks for your request!

Your message has been send,
we will get back to you shortly
Okay
Audiencly mail sent